Gratis E-Book für dich

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit - schaffe ich das?

Eine Weiterbildung beansprucht Zeit. Deshalb auf Freunde, Familie und Hobbies zu verzichten, muss nicht sein.

Lies jetzt unser E-Book mit 10 wertvollen Tipps zur Work-Life-Learn-Balance.

Download E-Book

Abmeldung Informationsanlass

Bist du sicher, dass du dich für den Infoanlass abmelden möchtest?

Besten Dank für dein Interesse

Klicke auf die Schaltfläche unten, um dein gewünschtes PDF-Dokument herunterzuladen.

DOWNLOAD STARTEN

Mit dem Handelsdiplom erfolgreich ins Büro gewechselt

Im Alter von 24 Jahren stellte die Detailhandelsangestellte Jasmin Birrer fest, dass sie sich keine Zukunft in ihrem Beruf vorstellen konnte. Eine Stelle im Büro entsprach viel eher ihren Vorstellungen und Fähigkeiten. Da ihr die Qualifikationen dafür fehlten, entschied sie sich für eine Weiterbildung mit Handelsdiplom-Abschluss. Um die Weiterbildung selbständig zu finanzieren, kamen für sie nur berufsbegleitende Modelle in Frage.

05. Oktober 2015
Ivo Wittwer

Also begann sich Jasmin Birrer im Internet über Weiterbildungsoptionen zu informieren. Dabei stiess sie auf die TEKO, an der berufsbegleitende Weiterbildungen mit Handelsdiplom-Abschuss an einem Tag pro Woche möglich sind. Sie reduzierte ihr Arbeitspensum im Juweliergeschäft auf 80%. Bereits eineinhalb Jahre später erhielt sie an der TEKO das Handelsdiplom VSH.

Unmittelbar nach Erhalt des Diploms bekam Jasmin Birrer die Chance, bei einer Kücheneinrichtungsfirma im Büro als Sachbearbeiterin Fuss zu fassen. Die neue Arbeit bereitet ihr Spass und sie ist noch heute, 4 Jahre nach ihrem Abschluss, bei dieser Firma tätig. Jasmin Birrer ist überzeugt, dass sich für sie die Weiterbildung an der TEKO gelohnt hat. „Mein Ziel, vom Verkauf ins Büro zu wechseln, habe ich durch die TEKO Weiterbildung erreicht“ sagt sie.

Was machen Sie heute beruflich?
Ich arbeite als Sachbearbeiterin im Innendienst in einer Kücheneinrichtungsfirma. Da ich vorher in einem Juweliergeschäft gearbeitet habe, war der Einstieg in die Branche für mich etwas Neues und brauchte etwas Zeit zur Angewöhnung. Die Branche in welcher ich heute tätig bin, ist zukunftsorientiert und interessant. Es ist sehr spannend die einzelnen Schritte eines Projekts mitzuerleben, beginnend bei einer Anfrage, bis zu der endgültigen Montage einer kompletten Küche.

Was macht Ihren Beruf spannend?
Mein Beruf ist spannend, weil er sehr viele Bereiche in der Administration, respektive der Sachbearbeitung abdeckt. Ich nehme Kundentelefone entgegen, erstelle Lieferscheine, Offerten sowie Auftragsbestätigungen und verrechne anschliessend die unterschiedlichen Projekte. Nebenbei erstelle ich zudem sämtliche Dossiers der Kunden-Aufträge und betreue ebenfalls mehrere Aussendienstmitarbeiter. Da jedes Projekt wieder anders ist, wird es nie langweilig.

Welche TEKO Weiterbildung haben Sie absolviert?
Ich habe von 2008 bis 2009 die Handelsschule berufsbegleitend an der TEKO in Basel absolviert. Zu dieser Zeit arbeitete ich nur zu 80% und besuchte zusätzlich einmal die Woche einen ganzen Tag die TEKO. Nach der abgeschlossenen Weiterbildung war ich im Besitz des Bürofachdiploms VSH sowie des Handelsdiploms VSH.

Wie hat diese Weiterbildung Ihren Werdegang beeinflusst?
Diese Ausbildung hat mir sehr viel gebracht. Ich habe vorher in einem Juweliergeschäft als Bijouterie-Verkäuferin gearbeitet, und habe nebenbei im Filialbüro diverse administrative Arbeiten erledigt. Aber mein Wunsch war es, eine hauptberufliche Stelle in der Administration oder der Sachbearbeitung zu finden. Dank dieser Ausbildung habe ich den Absprung vom Verkauf in die Administration resp. Sachbearbeitung geschafft.

Würden Sie sich wieder für eine TEKO-Weiterbildung entscheiden?
Ja auf jeden Fall, es ist eine sehr gute Schule. Es hilft berufliche Veränderungen zu erreichen. Man lernt immer zusätzlich für das Leben dazu.

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit

Gratis E-Book mit 10 Tipps zur Work-Life-Balance

Download E-Book

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit – schaffe ich das?

10 Tipps zur Work-Life-Learn-Balance
Eine Weiterbildung beansprucht Zeit. Deshalb auf Freunde, Familie und Hobbies zu verzichten, wäre falsch.

In diesem E-Book erfährst du:

  • wie du deine Zeit effizienter nutzt
  • wie du dich trotz Weiterbildung genügend Freizeit bewahrst
  • wie sich Beruf, Weiterbildung und Freizeit gegenseitig ergänzen statt konkurrenzieren können
Basel
Bern
Luzern
Olten
Zürich
Technik
Wirtschaft
Höhere Fachschule
Dipl. Maschinenbautechniker/in HF
Dipl. Elektrotechniker/in HF
Dipl. Systemtechniker/in HF
Dipl. Gebäudeautomatiker/in HF
Dipl. Informatiker/in HF Fachrichtung Applikation
Dipl. Informatiker/in HF Fachrichtung Systemtechnik
Dipl. Techniker/in HF Bauplanung Architektur
Dipl. Techniker/in HF Bauplanung Ingenieurbau
Dipl. Prozesstechniker/in HF
Dipl. Maschinenbautechniker/in HF Schwerpunkt Flugzeugtechnik
Dipl. Energie- und Umwelttechniker/in HF
Nachdiplomstudien NDS
NDS HF Energie und Umwelt
NDS HF Informatik Applikationsentwicklung
NDS HF Informatik Cyber Security & Privacy
NDS HF Informatik Systemtechnik
NDS HF Informatik Game Design und Simulation
Höhere Fachschule Wirtschaft
Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF für Technische Kaufleute
Dipl. Marketingmanager/in HF
Managementausbildungen
Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis
Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis
Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis
HR-Assistent/in mit Zertifikat
HR-Assistent/in mit Zertifikat Intensiv
HR-Fachmann/HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis
Fachmann/Fachfrau Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis
Nachdiplomstudien NDS HF
NDS HF Management
NDS HF Strategische Unternehmensführung
Kaufmännische Bildungsgänge
Dipl. Kauffrau, Kaufmann VSH
Dipl. Wirtschaftsfachleute VSK

Tipps aus dem Inhalt

  • TIPP 1: Gestalte deine Arbeit so flexibel wie möglich!
  • TIPP 2: Beziehe Arbeitgeber sowie Kollegen und Kolleginnen in deine Weiterbildungspläne mit ein!
  • TIPP 3: Arbeite effizienter und effektiver mit Zielorientierung!
  • TIPP 4: Entwickle deinen idealen Lernrhythmus!
  • TIPP 5: Lerne mit System und festen Strukturen!
  • TIPP 6: Schaffe genug Ausgleich und Entspannung!
  • TIPP 7: Binde deine/n Partner/in, deine Familie und externe Hilfen in deine Planung ein!
  • TIPP 8: Belohne dich für deine Erfolge!
  • TIPP 9: Mach eine Zeitinventur!
  • TIPP 10: Erstelle eine Zeitplanung aller drei Bereiche!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: