Gratis E-Book für dich

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit - schaffe ich das?

Eine Weiterbildung beansprucht Zeit. Deshalb auf Freunde, Familie und Hobbies zu verzichten, muss nicht sein.

Lies jetzt unser E-Book mit 10 wertvollen Tipps zur Work-Life-Learn-Balance.

Download E-Book

Abmeldung Informationsanlass

Bist du sicher, dass du dich für den Infoanlass abmelden möchtest?

Besten Dank für dein Interesse

Klicke auf die Schaltfläche unten, um dein gewünschtes PDF-Dokument herunterzuladen.

DOWNLOAD STARTEN
Schule

Was macht eigentlich ein:e dipl. Energie- und Umwelttechniker:in HF?

Techniker:innen HF Energie und Umwelt sind dafür zuständig, Projekte im Bereich erneuerbare Energieträger und energieeffiziente Sanierungen zu leiten. Sie bringen das nötige technische Wissen mit, um Firmen dabei zu helfen, nachhaltiger zu arbeiten.

19. Oktober 2021
Ivo Wittwer

Du hast eine technische Ausbildung und bist daran interessiert, im Bereich Energie und Umwelt zu arbeiten? Dann ist die Weiterbildung Techniker:in HF Energie und Umwelt genau das Richtige für Dich. Denn hier lernst Du, wie Du relevante Projekte umsetzt. Dazu gehören etwa neue Energieanlagen und deren Wirtschaftlichkeit, die Stakeholder-Beratung und die Untersuchung bestehender Energiesparsysteme. Zudem bist Du mit dieser Weiterbildung in der Lage, die Produktion, Montage und Inbetriebsetzung von energietechnischen Anlagen zu leiten.

Im Folgenden liest Du, welche weiteren Aufgabenbereiche Techniker:innen HF Energie und Umwelt haben, wo sie arbeiten, welchen Hintergrund und welche Motivation sie mitbringen sollten, und wie sich die Weiterbildung gestaltet. 

Was sind die Aufgabenbereiche von Techniker:innen HF Energie und Umwelt?

Expert:innen für Energie und Umwelt sind immer gefragter, da immer mehr Unternehmen und Privatpersonen sich erneuerbare Energien und energieeffiziente Sanierungen wünschen. Als Techniker:in HF Energie und Umwelt bist Du in der Lage, Energiequellen wie Wasser, Sonnenlicht, Wind, Erdwärme und Biomasse nicht einfach nur nutzbar zu machen. Du setzt Projekte um, die den ressourceneffizienten Betrieb dieser Energieträger und angeschlossener Anlagen garantieren. 

Die folgenden Aufgabenbereiche sind typisch für Techniker:innen HF Energie und Umwelt:

  • Projektierung von Anlagen, die mit erneuerbaren Energien arbeiten
  • Berechnungen der Wirtschaftlichkeit von Anlagen im Bereich erneuerbare Energien
  • Beratung zu Energie- und Umweltfragen
  • Untersuchung und Analyse bestehender Anlagen
  • Projektierung zum Einsatz von erneuerbaren Energiequellen
  • Produktion, Montage und Inbetriebsetzung von energietechnischen Anlagen 

Ein breites Feld

Die Auswahl an erneuerbaren Energien ist inzwischen gross. Als Techniker:in HF Energie und Umwelt kennst Du Dich mit allen Varianten aus, hast aber auch die Möglichkeit, Dich auf eine bestimmte Energiequelle zu spezialisieren. Manche Absolvent:innen sind zum Beispiel für Photovoltaikanlagen an exponierten Dächern und Fassaden zuständig, während andere auf Windkraft in Gewässern oder auf Wasserkraft im Gebirge spezialisiert sind. 

Wichtig ist, dass die Techniker:innen HF Energie und Umwelt die komplexen Anlagen bauen, in Betrieb nehmen, warten und ihre Funktionsfähigkeit garantieren. Bei Störungen werden sie direkt gerufen. Darüber hinaus erstellen sie Energiebilanzen, messen vorhandene und neue Daten und machen Vorschläge für einen verbesserten Betrieb. Dafür arbeiten sie eng mit weiterem Fachpersonal zusammen und müssen sich ausserdem mit den aktuellen politischen Vorgaben auskennen. 

Wo arbeitet man als Techniker:in HF Energie und Umwelt?

Die Einsatzbereiche für Techniker:innen HF Energie und Umwelt sind vielfältig. Sie arbeiten häufig in Unternehmen, können aber auch in Organisationen, in Verbänden arbeiten oder sogar privat engagiert werden. Viele von ihnen arbeiten in öffentlichen und staatlichen Einrichtungen. 

Die Aufgaben der Techniker:innen HF Energie und Umwelt lassen sich meist als Berater:in, Projektleiter:in oder Planer:in beschreiben. Die Expert:innen kümmern sich nämlich um das Energie- und Umweltmanagement und sind somit häufig in einer leitenden Position zu finden. 

Zugleich wird es in diesem Beruf niemals eintönig. Denn als Techniker:in HF Energie und Umwelt bewegst Du Dich zwischen Büro und den Anlagen. An manchen Tagen sitzt Du für Planungsarbeiten und Berechnungen vor allem am Computer, während Du an anderen Tagen an den Anlagen aktiv bist. 

Wer sich auf die Beratung spezialisiert, hat zudem die Chance, viel zu reisen. Denn Fachkräfte in diesem Bereich sind heiss begehrt und werden in der ganzen Schweiz nachgefragt. Wir empfehlen Dir daher, Dich schon während Deiner Weiterbildung für Deine bevorzugte Arbeitsweise zu entscheiden. So kannst Du dazu passende Spezialisierungen auswählen.

Welchen Hintergrund bringen angehende Techniker:innen HF Energie und Umwelt mit?

Die Weiterbildung als Techniker:in HF Energie und Umwelt richtet sich an ausgebildete Berufspersonen, die ein Interesse an Energie- und Umwelttechnik mitbringen. Wenn Du bereits technische Kenntnisse hast und nun nachhaltiger arbeiten möchtest, also ein Interesse für eine energieeffizientere Welt mitbringst, bist Du hier richtig. 

Darüber hinaus sollten angehende Techniker:innen Bereitschaft dafür zeigen, viel Verantwortung zu übernehmen. Denn das Projektmanagement von Anlagen für erneuerbare Energien ist komplex und ausschlaggebend für den Betrieb vieler Unternehmen. Stetige Weiterbildungen sind nötig, um sowohl fachlich als auch juristisch auf dem neuesten Stand zu bleiben. Noch dazu empfehlen wir diese Weiterbildung vor allem Personen, die bereits Führungserfahrung mitbringen oder zumindest gute Eigenschaften im Bereich Leadership haben.

Die folgenden Hintergründe bringen die ausgebildeten Berufsleute in dieser Weiterbildung oft mit:

  • Anlagen- und Apparatebauer:in
  • Automatiker:in
  • Telematiker:in
  • Elektroniker:in, Elektroinstallateur:in, Elektroplaner:in
  • Polymechaniker:in
  • Konstrukteur:in
  • Informatiker:in
  • Gebäudetechnikplaner:in
  • Heizungsinstallateur:in
  • Lüftungsanlagenbauer:in
  • Spengler:in
  • Sanitärinstallateur:in
  • Metallbauer:in oder Metallbaukonstrukteur:in
  • Automobil-Mechatroniker:in
  • (Physik-)Laborant:in

Aber auch artverwandte Berufe bieten eine gute Grundlage für die Weiterbildung im Bereich der Energie- und Umwelttechnik. Wichtig ist dabei immer, dass Du ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Berufserfahrung mitbringst. 

Für wen eignet sich die Weiterbildung?

Neben den genannten Hintergründen eignet sich die Weiterbildung auch dann für Dich, wenn Du ein gutes technisches Verständnis mitbringst. Besonders hilfreich sind Kenntnisse im Bereich Gebäudetechnik und Anlagen. Zudem empfehlen wir die Weiterbildung Personen mit hervorragender Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie mit systematischem, lösungsorientiertem Denken. Planungs- und Organisationstalent sind ebenso wichtig wie eine strukturierte Arbeitsweise. 

Wenn Dir noch dazu Mathematik und Physik gut liegen und Du Interesse an Informatik hast, bist Du hier richtig. Den Umgang mit den speziellen Software-Lösungen sowie alle weiteren Kenntnisse, die nötig sind, lernst Du bei TEKO natürlich im Unterricht. So gelingt es Dir, das Potenzial Deiner beruflichen Laufbahn auszuschöpfen und eine gefragte Qualifizierung zu erhalten, die oft mit besseren Verdienstmöglichkeiten einhergeht. 

Wie kann man Techniker:in HF Energie und Umwelt werden?

Um Techniker:in HF Energie und Umwelt zu werden, kannst Du bei TEKO eine 3-jährige berufsbegleitende Weiterbildung absolvieren. Wir bieten den Unterricht als Abend- oder als Tagesschule an. Der Unterricht findet hybrid statt – er setzt sich also aus Onlineunterricht und Präsenzterminen zusammen. 

Während der Ausbildung erhältst Du umfassende Kenntnisse in Themen wie Energieerzeugung, -umwandlung, -transport und Energiespeicherung. Auch Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Luft, Gewässer, Boden, Abfallentsorgung, Recycling, Elektrosmog, Biodiversität und Landschaftsschutz sind wichtige Themen. 

Die Weiterbildung richtet sich nach dem eidgenössischen Rahmenlehrplan. Mithilfe von praxisorientierten Projekt- und Semesterarbeiten vertiefst Du das erworbene Wissen. Zudem kannst Du Deine neuen Kompetenzen schon während der Weiterbildung im Berufsumfeld umsetzen.

Ein Beruf für eine nachhaltige, energieeffiziente Zukunft 

Als Techniker:in HF Energie und Umwelt hast Du spannende Berufsaussichten. Du bist in der Lage, Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu leiten und entsprechende Anlagen zu planen, umzusetzen, zu warten und zu evaluieren. Dabei handelt es sich um einen wichtigen Beruf der Zukunft – melde Dich jetzt für die Weiterbildung bei TEKO an!
 

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit

Gratis E-Book mit 10 Tipps zur Work-Life-Balance

Download E-Book

Weiterbildung neben Beruf und Freizeit – schaffe ich das?

10 Tipps zur Work-Life-Learn-Balance
Eine Weiterbildung beansprucht Zeit. Deshalb auf Freunde, Familie und Hobbies zu verzichten, wäre falsch.

In diesem E-Book erfährst du:

  • wie du deine Zeit effizienter nutzt
  • wie du dich trotz Weiterbildung genügend Freizeit bewahrst
  • wie sich Beruf, Weiterbildung und Freizeit gegenseitig ergänzen statt konkurrenzieren können
Basel
Bern
Luzern
Olten
Zürich
Technik
Wirtschaft
Höhere Fachschule
Dipl. Maschinenbautechniker/in HF
Dipl. Elektrotechniker/in HF
Dipl. Systemtechniker/in HF
Dipl. Gebäudeautomatiker/in HF
Dipl. Informatiker/in HF Fachrichtung Applikation
Dipl. Informatiker/in HF Fachrichtung Systemtechnik
Dipl. Techniker/in HF Bauplanung Architektur
Dipl. Techniker/in HF Bauplanung Ingenieurbau
Dipl. Prozesstechniker/in HF
Dipl. Maschinenbautechniker/in HF Schwerpunkt Flugzeugtechnik
Dipl. Energie- und Umwelttechniker/in HF
Nachdiplomstudien NDS
NDS HF Energie und Umwelt
NDS HF Informatik Applikationsentwicklung
NDS HF Informatik Cyber Security & Privacy
NDS HF Informatik Systemtechnik
NDS HF Informatik Game Design und Simulation
Höhere Fachschule Wirtschaft
Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF für Technische Kaufleute
Dipl. Marketingmanager/in HF
Managementausbildungen
Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis
Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis
Führungsfachleute mit eidg. Fachausweis
HR-Assistent/in mit Zertifikat
HR-Assistent/in mit Zertifikat Intensiv
HR-Fachmann/HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis
Fachmann/Fachfrau Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis
Nachdiplomstudien NDS HF
NDS HF Management
NDS HF Strategische Unternehmensführung
Kaufmännische Bildungsgänge
Dipl. Kauffrau, Kaufmann VSH
Dipl. Wirtschaftsfachleute VSK

Tipps aus dem Inhalt

  • TIPP 1: Gestalte deine Arbeit so flexibel wie möglich!
  • TIPP 2: Beziehe Arbeitgeber sowie Kollegen und Kolleginnen in deine Weiterbildungspläne mit ein!
  • TIPP 3: Arbeite effizienter und effektiver mit Zielorientierung!
  • TIPP 4: Entwickle deinen idealen Lernrhythmus!
  • TIPP 5: Lerne mit System und festen Strukturen!
  • TIPP 6: Schaffe genug Ausgleich und Entspannung!
  • TIPP 7: Binde deine/n Partner/in, deine Familie und externe Hilfen in deine Planung ein!
  • TIPP 8: Belohne dich für deine Erfolge!
  • TIPP 9: Mach eine Zeitinventur!
  • TIPP 10: Erstelle eine Zeitplanung aller drei Bereiche!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: